02.05.2017

Das ESAF 2025 in St.Gallen ist auf Kurs

Aus der IG wurde ein Verein mit knapp 60 Mitgliedern, das Ziel aber bleibt: Noch immer soll das ESAF 2025 im Westen der Stadt St.Gallen stattfinden. So hat es der Verein ESAF 2025 bei der Mitgliederversammlung im April 2017 bestätigt. Nun werden weitere Schritte im Bewerbungsprozess eingeleitet.

An der Mitgliederversammlung des Vereins ESAF 2025 vom 8. März waren sich die Anwesenden einig: St.Gallen West ist weiterhin optimal geeignet für die Austragung des ESAF 2025. Das hat 2015 bereits die ursprüngliche Machbarkeitsstudie bewiesen; nun sollen weitere Schritte im Bewerbungsprozess eingeleitet werden: Alle Bewerber haben sich einem Fragekatalog des Eidgenössischen Schwingerverbandes (ESV) zu stellen. Themen wie z.B. Sicherheit, Verkehr, Logistik, Finanzen, Sport, Bau und Infrastruktur sowie Organisation werden seitens ESV detailliert und vor Ort abgeklärt und analysiert.

Bewerbungsfinanzierung gesichert

Zumindest bis zum Entscheid des ESV im März 2021 sind die Finanzen geregelt: Durch Arbeitsleistungen der Vereinsmitglieder, sowie durch die Beiträge der involvierten Standortgemeinden und des Kantons St.Gallen, sind die Kosten und Aufwände bis dahin gesichert.

Mitgliederbasis erweitert

Die Mitglieder des Vereins ESAF 2025 setzen sich neu zusammen aus Vertretern des St.Galler Kantonalen Schwingerverbandes, dessen Unterverbänden und Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Militär. Im Weiteren sind Vertreter von kantonalen sowie städtischen Ämtern und Institutionen Mitglieder im neu gegründeten Verein. Abgerundet wird die Mitgliederliste mit den Stadt- und Gemeindepräsidenten von Herisau, Gossau, Gaiserwald und St.Gallen.

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung.