31.12.2015

«Das ESAF 2025 in St.Gallen? Wir sind bereit»

Im Auftrag der IG ESAF SG2025 haben zwei Projektteams der FHS St.Gallen eine Machbarkeitsstudie zu einer möglichen Durchführung des ESAF 2025 in St.Gallen durchgeführt. Das Fazit: St.Gallen ist in Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden bereits heute bereit für das ESAF 2025.

Für die Durchführung des ESAF 2025 ist der Nordostschweizer Schwingerverband NOSV zuständig. So viel steht fest. Was noch nicht feststeht ist der konkrete Durchführungsort. Ginge es nach der IG ESAF SG2025 wäre dieser Ort der Westen der Stadt St.Gallen.

Zwei Projektteams bestehend aus Fachleuten der FHS St.Gallen haben nun in einer Machbarkeitsstudie abgeklärt, ob eine Durchführung im Westen der Stadt St.Gallen überhaupt möglich und eine Bewerbung sinnvoll ist. Untersucht wurden die Bereiche Infrastruktur, Logistik, Unterkünfte, Finanzen, Umwelt und Sicherheit. Für die Untersuchung wurden diverse Gespräche und Interviews mit Fachleuten geführt sowie weitere Abklärungen getroffen.

St.Gallen West bringt viele Voraussetzungen mit

Das Resultat der Studie ist für alle Beteiligten sehr erfreulich: St.Gallen ist bereit für ein ESAF. Diese Aussage basiert auf einer Vielzahl an Erkenntnissen. Die Machbarkeitsstudie hat alle benötigten infrastrukturellen Anforderungen ermittelt und für sämtliche Herausforderungen in St.Gallen und Umgebung eine Lösung gefunden. Einer Bewerbung um die Austragung steht somit nichts mehr im Weg.

Auftraggeber der Machbarkeitsstudie ist die Interessengemeinschaft ESAF SG2025. Deren Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Militär und Schwingerverbänden sind nach der Machbarkeitsstudie überzeugt: «Wir sind schon heute bereit für ein ESAF in St.Gallen».

Lesen Sie die ganze Machbarkeitsstudie.